Wir helfen Ihnen gerne weiter

  • Benutzerhandbuch und ausführlicher FAQ-Bereich
  • Lern- und Erklärungs-Videos
  • Kostenloser Telefon- und E-Mailsupport
SYNCING.NET Version 5.1.0.3031 (24.02.2015)

Das ist in dieser Version neu:

  • SYNCING.NET unterstützt komplett nicht lateinische Alphabete (Unicode).
  • SYNCING.NET unterstützt die Synchronisation von Wechsellaufwerken
  • Automatische Synchronisation von neuen Outlook Ordnern in Outlook Gruppen

 

SYNCING.NET Version 5.0.0.2882 (19.04.2013)

Das ist in dieser Version neu:

  • SYNCING.NET 5 unterstützt Windows 8 32- oder 64-bit.
  • SYNCING.NET 5 unterstützt Outlook 2013 32- oder 64-bit (auch in Ofiice 365 Installation).

 

SYNCING.NET Version 4.0.0.2776 (08.06.2012)

Das ist in dieser Version neu:

  • SYNCING.NET als Service: Eine Synchronisation ist nun auch möglich, wenn man nicht in Windows eingeloggt ist (z.B. nach einem erzwungenen Neustart nach Windows-Updates).
  • Der Nutzer kann in seinem Nutzerkonto zusätzliche E-Mail-Adressen angeben (z.B. bei einer Änderung der bestehenden E-Mail Adresse). Dadurch kann der Nutzer über jede angegebene E-Mail Adresse zu einem Sync Ordner oder einer Outlook-Gruppe eingeladen werden.
  • Die Synchronisationsgeschwindigkeit und Stabilität wurden durch Anpassungen am Server verbessert.
  • Verbesserung des Installationsprozesses durch Anpassungen am Installer.
  • Verbesserung in der Erkennung des Netzwerk-Adapters. Dadurch wurden kleinere Fehler behoben, die bei einem häufigen Wechsel der Internetverbindung auftreten konnten.

 

SYNCING.NET Version 3.2.0.2547 (05.12.2011)

Das ist in dieser Version neu:

  • Die Anzahl der Sync Ordner und der PCs in der Filesharing Edition wurden an die Business Edition angepasst
  • Verbesserte Usability
  • Es wurden Textkorrekturen bei diversen Text-Messages vorgenommen
  • Kleinere Fehler wurden behoben
  • Erweiterte Protokollierung und Fehlerbehandlung
  • Verbesserte Installation durch eine neue Installer-Version
  • Verbesserte Stabilität

 

SYNCING.NET Version 3.1.1.2406 (19.09.2011)

Das ist in dieser Version neu:

  • Verbesserte Robustheit und Stabilität
  • Erweiterung der Darstellung der Lizenz in der Übersichtsdarstellung
  • Verbesserte Meldungen für neue Nutzer
  • Verbesserte Lizenzprüfung am Ende der Testperiode und der Bildschirmseiten in der Testperiode
  • Entfernen von „Problem mitteilen“ aus dem Tray-Menü
  • Erweiterte Möglichkeiten in der Darstellung von Nachrichten an den Nutzer
  • Verbesserte Fehlerbehandlung und Lokalisierung

 

SYNCING.NET Version 3.1.1.2302 (28.07.2011)

Das ist in dieser Version neu:

  • Verbesserte Kompatibilität mit Windows 7
  • Der Speicher- und CPU-Verbrauch wurde reduziert
  • Verbesserte Robustheit und Stabilität
  • Verbesserung der Usability beim Setup und in der Konfiguration
  • Die Fehlerbehandlung wurde optimiert

 

SYNCING.NET Version 3.1.0.2134 (03.06.2011)

Das ist in dieser Version neu:

  • Verbesserte Kompatibilität mit Microsoft Outlook 2010
  • Verbessertes Speicher-Management

 

SYNCING.NET Version 3.1.0.2081 (20.05.2011)

Das ist in dieser Version neu:

  • Verbesserung des Import/Export-Prozesses
  • Konfigurationsänderung: Mehr Netzwerkverbindungen sind nun möglich
  • Das Drucken der Lizenzinformationen ist nun möglich
  • Die Stabilität in problematischen Umgebungen wurde verbessert

 

SYNCING.NET Version 3.1 (28.03.2011)

Das ist in dieser Version neu:

  • Kompatibel mit unseren neuen, leistungsstärkeren Server-Systemen
  • Mehr Informationen in der Detailansicht und im Transfer-Status-Dialog (Ansicht – Übertragungsstand)
  • Alle Sync-Ordner können nun auch unter „Favoriten“ über den Windows-Explorer geöffnet werden
  • Im Info-Bereich der Task-Leiste (Tray Icon) wird via mouse-over die Anzahl der ausstehenden Übertragungen angezeigt
  • Personalisierte Einladungs-E-Mails sind nun möglich
  • Das Einladen der Outlook-Kontakte direkt aus der SYNCING.NET Oberfläche heraus ist nun möglich
  • Nutzer können über anstehende Wartungsarbeiten vorab schneller durch ein Popup-Fenster informiert werden
  • Die Einstellungen für Proxy Server können bereits vor der Erstellung eines Nutzerkontos eingerichtet werden

Folgende Verbesserungen wurden in Version 3.1 realisiert:

  • Verbesserung der Stabilität in problematischen Windows-Umgebungen
  • Neue Warnmeldung bei Nutzung von Outlook 2000 mit Windows XP (ohne Service Pack 3)
  • Korrektur des Beitrittsstatus im Hauptfenster
  • Verbesserungen für das Senden von Log-Dateien
  • Der Einladungsprozess wurde verbessert
  • Schnellere Neuverbindung nach Offline- und Standby-Modus
  • Problematische Verzeichnisse können zukünftig nicht in die Synchronisation eingebunden werden (z.B. C:\ oder das Verzeichnis, welches die Windows-Suche verwendet)

 

SYNCING.NET Version 3.0.2 und 3.0.3 (03.02.2011)

Das ist in diesen Versionen neu:

  • Der Einladungs-Prozess zur Synchronisations-Gruppe wurde optimiert
  • Verbesserung des Update- und Upgrade-Prozesses von SYNCING.NET
  • Schnelleres Verbinden zum Server nach Offlinestatus

 

SYNCING.NET Version 3.0.1 (20.10.2010)

Das ist in dieser Version neu:

  • Neuentwicklung auf Basis der Technologieplattform Microsoft .NET Framework 2.0
  • Neues Editionsmodell, das Einsatzszenarien besser abbildet
  • Unterstützung für die neueste Microsoft Office 64-bit-Technologie
  • Unterstützung für die Synchronisation mit Microsoft Exchange (via OST-Dateien)
  • Weiter gesteigerte Performance
  • Verbindungen über Proxy-Server sind nun möglich
  • Der maximale Festplatten-Speicher-Verbrauch kann nun pro Sync-Ordner geregelt werden
  • Steuerung, wieviel Internet-Bandbreite durch SYNCING.NET verwendet werden darf
  • Die automatische Synchronisation kann nun für 15, 30, 60 oder 120 Minuten pausiert werden
  • Druckfunktion zum Drucken einer Liste aller Outlook-Gruppen und Sync-Ordner bzw. deren Teilnehmer
  • Im SYNCING.NET Hauptfenster wird jetzt auch der Name der eingesetzten Edition angezeigt

Folgende Verbesserungen wurden realisiert:

  • Die Stabilität in problematischen Umgebungen wurde verbessert
  • Die Darstellung in 120 DPI wurde verbessert
  • Bei der Konflikterkennung wird nun immer die korrekte Uhrzeit angezeigt
  • Unterstützung für große Datei-Downloads aus dem Internet Browser Firefox in einen Sync-Ordner wurde verbessert

 

Tab2

SYNCING.NET Version 2.9.0.2081

Das ist in dieser Version neu:

  • Konfigurationsänderung: Mehr Netzwerkverbindungen sind nun möglich
  • Die Stabilität in problematischen Umgebungen wurde verbessert

 

SYNCING.NET Version 2.9

Das ist in dieser Version neu:

  • Kompatibel mit unseren neuen, leistungsstärkeren Server-Systemen
  • Nutzer können über anstehende Wartungsarbeiten vorab schneller durch ein Popup-Fenster informiert werden

Folgende Verbesserungen wurden in Version 2.9 realisiert:

  • Verbesserung der Stabilität in problematischen Windows-Umgebungen
  • Neue Warnmeldung bei Nutzung von Outlook 2000 mit Windows XP (ohne Service Pack 3)
  • Korrektur des Beitrittsstatus im Hauptfenster
  • Verbesserungen für das Senden von Log-Dateien
  • Der Einladungsprozess wurde verbessert
  • Schnellere Neuverbindung nach Offline- und Standby-Modus
  • Problematische Verzeichnisse können zukünftig nicht in die Synchronisation eingebunden werden (z.B. C:\ oder das Verzeichnis, welches die Windows-Suche verwendet)

 

SYNCING.NET Version 2.8.7 (07.12.2010)

Folgende Verbesserungen wurden realisiert:

  • Die Robustheit der Installation wurde verbessert (z.B. beim Update und in 64-Bit-Szenarios)
  • SYNCING.NET informiert den Anwender nun per Benachrichtigungs-Popup über einen Abbruch des Import-Vorgangs einer Outlook-Gruppe
  • Sowohl das Konflikt-Handling als auch das Verhalten beim Löschen einer Outlook-Gruppe wurde verbessert
  • Die Kompatibilität mit SYNCING.NET Outlook Backup wurde weiter verbessert
  • Kleinere Verbesserungen der Benutzeroberfläche
  • Das Verhalten von SYNCING.NET beim Herunterfahren von Windows XP Home Systemen wurde optimiert
  • Allgemeine Verbesserung der Stabilität und Performance
SYNCING.NET Version 2.8.6.1 (29.07.2010)

Das ist in dieser Version neu:

  • Verbesserung des Installations- und Updateprozesses
  • Verbesserung der Synchronisation für Outlook 2000 unter Windows XP ohne SP3
  • Verbesserung der Windows 7 und Vista-Kompatibilität
SYNCING.NET Version 2.8.6 (16.07.2010)

Das ist in dieser Version neu:

  • Höhere Synchronisationsgeschwindigkeit
  • Optimierung des Installationsvorgangs

Folgende Fehler wurden in Version 2.8.6 korrigiert:

  • Behebung einiger Übersetzungsfehler und Optimierung der Textanzeige
SYNCING.NET Version 2.8.5.8 (13.07.2010)

Folgende Fehler wurden in Version 2.8.5 korrigiert:

  • Behebung eines Fehlers, der auf wenigen Systemen die Synchronisation verhinderte
  • Korrektur eines Fehlers, durch den SYNCING.NET mehrmals gestartet werden konnte
SYNCING.NET Version 2.8.5.7 (10.07.2010)

Das ist in dieser Version neu:

  • Vereinfachung der Dialoge zur Installation (Update) sowie zu den ersten Schritten mit SYNCING.NET
  • Beschleunigung der Installation (u.a. beim Programmstart)
  • Die zuletzt genutzten Einstellungen werden für die wichtigsten Fenster gespeichert und beim nächsten Start automatisch wiederverwendet

Folgende Fehler wurden in Version 2.8.5 korrigiert:

  • Kleinere Fehler beim Löschen von Ordnern und Netzwerkteilnehmer wurden behoben
SYNCING.NET Version 2.8.5.5 (02.07.2010)

Das ist in dieser Version neu:

  • Beschleunigung der Synchronisation
  • Verbesserung im Updateprozess von v2.7 nach v2.8
  • Verbesserung der Hilfetexte

Folgende Fehler wurden in Version 2.8.5 korrigiert:

  • Unbegründete Warnungen im Bereich des Rechtemanagements in der Dateisynchronisation beseitigt
  • Hinweisfenster werden nun immer im Vordergrund angezeigt
SYNCING.NET Version 2.8.5 (21.06.2010)

Folgende Fehler wurden in Version 2.8.5 korrigiert:

  • Behebung diverser kleinerer Fehler, die seit der Einführung von v2.8 dem Support gemeldet wurden.
  • Es kam in Outlook-Netzwerken zu Problemen, wenn übertragene Nachrichten nicht korrekt entschlüsselt werden konnten. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Behebung eines Fehlers, der den Beitritt in Outlook Netzwerke unter bestimmten Bedingungen über den Message-Dialog verhinderte.
  • Verbesserung beim Update-Prozess, wenn eine existierende Installation aktualisiert wird.
  • Verbesserung der Performance (abhängig vom eingestellten Loglevel).
SYNCING.NET Version 2.8.4 (27.05.2010)

Das ist in dieser Version neu:

  • Bei der Outlook-Synchronisation wurde vor allem die Geschwindigkeit maßgeblich gesteigert. Änderungen, die von anderen Computern stammen, werden nun viel schneller verarbeitet und synchronisiert.
  • Die programminterne Verarbeitung von zugewiesenen Rollen wurde erheblich verbessert. Das Programm erkennt jetzt viel schneller, wenn die Rolle eines Teilnehmers geändert wurde. Die neue Rolle wird von SYNCING.NET zeitnah und zügig übernommen.
SYNCING.NET Version 2.8.3 (07.05.2010)

Das ist in dieser Version neu:

  • Das Aus- und Einlesen der Outlook-Daten bei der Erstellung bzw. beim Beitritt einer Outlook-Gruppe wurde erheblich verbessert. Die Erstellung einer Outlook-Gruppe sowie der Beitritt dieser erfolgt nun deutlich schneller.
  • Die Speichernutzung durch SYNCING.NET wurde optimiert. Das Programm kann jetzt ohne Beeinflussung der Systemgeschwindigkeit auch auf Systemen mit wenig Arbeitsspeicher (RAM) ausgeführt werden.

Folgende Fehler wurden in Version 2.8.3 korrigiert:

  • Behebung diverser kleinerer Fehler, die seit Veröffentlichung der Version 2.8 (siehe unten) aufgefallen sind.
SYNCING.NET Version 2.8 (01.04.2010)

Das ist in dieser Version neu:

  • Integrierte Benutzer-Rechteverwaltung für Datei- und Outlook-Synchronisation. Diese steht allen Anwendern während der 30-Tage-Testphase zur Verfügung. Vergeben Sie durch die Zuweisung einer Rolle jedem SYNCING.NET-Benutzer individuelle Rechte (nur lesen, schreiben und eigene Inhalte ändern, oder alles ändern) und behalten Sie so die volle Kontrolle über die synchronisierten Daten. Nach der Testphase ist diese Funktionalität der neuen Business Edition vorbehalten. Diese können Sie jederzeit in unserem Online-Shop lizenzieren (Lizenz-Erwerb oder -Upgrade von anderen Editionen).
  • Offizielle Kompatibilität mit Windows 7 (32- und 64-Bit-Version). Diese wurde durch das Bestehen des Windows-7-Logo-Tests von Microsoft bestätigt.
  • Stark verbesserte Kompatibilität mit allen Windows-64-Bit-Versionen; u. a. bei der Windows-Explorer-Integration.
  • Erhebliche Verbesserungen der Stabilität und Robustheit der Software. Insbesondere wurden Vorkehrungen getroffen, um die Installation in für SYNCING.NET ungeeignete Ordner zu vermeiden.
  • Im SYNCING.NET-Hauptfenster gibt es nun den neuen Menüpunkt „Ansicht“. Damit ist eine behindertengerechte Bedienung des Programms möglich.
  • Die Unicode-Kompatibilität wurde erweitert, sodass nun nicht-lateinische Schriftzeichen und Sprachen unterstützt werden.
  • Chinesische und französische Sprachversionen sind ab sofort verfügbar. Sie können jetzt eine aus insgesamt sechs Sprachen (Deutsch, English, Spanisch, Portugiesisch, Französisch und vereinfachtes Chinesisch) für die Installation und die Benutzeroberfläche auswählen und später jederzeit ändern. Außerdem wurde die Lokalisierung für die spanischen und portugiesischen Kunden stark verbessert.
  • Um der wachsenden Verbreitung der 16:9-Monitore, -Laptops und insbesondere der kleinen Netbook-Displays Rechnung zu tragen, wurden die Proportionen der Benutzeroberfläche und der Dialoge entsprechend angepasst.
  • Unterdrückung von internen Statusmeldungen über zeitweiligen Inkonsistenzen, die automatisch beseitigt werden. Dies hat zur Folge, dass weniger „Datenbank-Inkonsistenz“-Meldungen auftreten.
  • Die Stabilität und Zuverlässigkeit der Outlook-Synchronisation wurde durch die Optimierung des Überwachungsprozesses und durch eine schnellere Erkennung von Ordner-Strukturen in Outlook stark verbessert.
  • Verbesserungen bei der Behandlung und Anzeige von Konflikten, wenn ein Outlook-Element (nahezu) gleichzeitig von verschiedenen Benutzern oder während Offline-Phasen geändert wurde.
  • Bei der Datei-Synchronisation wurde u. a. die Behandlung von Umlauten und Sonderzeichen in Dateinamen optimiert.
  • SYNCING.NET erkennt nun die installierten Komponenten und passt die Benutzeroberfläche dynamisch den Gegebenheiten des Nutzers an. So wird nun der Tab „Outlook“ nicht mehr auf der Benutzeroberfläche angezeigt, wenn auf dem Rechner kein Outlook installiert ist.
  • Verbesserung des Verhaltens von SYNCING.NET beim Herunterfahren von Windows in Fehlersituationen. SYNCING.NET wird jetzt auch in solchen Fällen automatisch beendet und es erscheint keine Meldung, dass das Programm nicht mehr reagiert.
  • Die Fehlerbehandlung beim Starten des Systems wurde deutlich verbessert. Nun können z. B. auch PC-Abstürze (unkontrollierte Abschaltungen) beim Schreiben von internen Cache-Dateien den korrekten Start von SYNCING.NET beim nächsten Hochfahren nicht mehr verhindern.
  • Das Verhalten von SYNCING.NET beim Starten bzw. Aufwachen des Systems aus dem Ruhezustand oder Standby-Modus wurde optimiert.
  • Verbesserte Stabilität und Geschwindigkeit beim Hinzufügen von Ordnern zu einer bestehenden Outlook-Gruppe und allgemein bei der Benutzeroberfläche.
  • Optimierung des Einladungsprozesses, wenn ein Benutzer gleichzeitig mit mehreren PCs arbeitet.
  • Höhere Robustheit beim Erzeugen von SYNCING.NET-Benutzerkonten.
  • Die Prozess-Beschreibung aller Module wurde verbessert. Dadurch ist eine bessere Erkennung und Behandlung von Fehlern möglich.
  • Folgende Fehler wurden in Version 2.8 korrigiert:

  • Behebung eines Fehlers, der in einigen Fällen die Synchronisation von XLS-Dateien verhinderte.
  • Auf nicht-englischen Windows-Versionen kam es zu falschen Fehlermeldungen. Diese wurden beseitigt.
  • Korrektur eines Fehlers beim Löschen von Dateien und Ordnern während Offline-Phasen. Dadurch können Sie z. B. während eines Fluges auch umfangreiche Reorganisationen innerhalb von Sync-Ordnern vornehmen, ohne danach leere Ordner manuell beseitigen zu müssen.
  • Der Dialog zum Durchsuchen eines Ordners wird nun auch unter 64-Bit-Versionen von Windows korrekt angezeigt – selbst wenn ein Sync-Ordner fehlen sollte.
  • Beseitigung eines Fehlers, der in seltenen Fällen zu doppelten Outlook-Elementen führte.
  • Beseitigung eines Fehlers beim Senden von Problemberichten. In Version 2.8 sehen Sie keine irritierenden Statusmeldungen mehr.
  • Korrektur eines Fehlers beim Einlesen des Installations-Verzeichnisses. Dadurch wird die Anzeige unnötiger Fehlermeldungen verhindert.
Version 2.8 Beta (30.11.2009)

Neue Features:

  • neue Sprachen implementiert: Französisch, Chinesisch (Simplified)
  • neue Business Edition mit Rechteverwaltung
  • 64-Bit ShellUI.dll für bessere Windows 7 x64 Unterstützung
  • Volle Unicode Kompatibilität (z.B. Chinesische Netzwerknamen, Französische Akzente in Namen etc.)

Fehlerkorrekturen:

  • Schnellerer Programmstart
  • Optimierte Systemperformance

Version 2.7 (15.07.2009)
  • SYNCING.NET hat grundlegende Änderungen in der Benennung vorgenommen, 'Filesharing-Netzwerk' und 'Outlook-Netzwerk' wurden durch die intuitiveren Bezeichnungen 'Sync-Ordner' und 'Outlook-Gruppe' ersetzt.
  • Einige Benutzeroberflächen wurden verändert um Mitteilungen an den Benutzer verständlicher zu machen. Hierzu wurden Texte und Grafiken auf den am häufigsten verwendeten Oberflächen ergänzt, dazu zählt: Anmeldung (einen bestehendes Konto verwenden oder ein neues Erstellen), erstellen und beitreten zu einem Sync-Ordner oder einer Outlook-Gruppe und einen Ordner zu einer Outlook-Gruppe hinzufügen.
  • Um Outlook bei dessen Start oder Autostart automatisch auf Änderungen überwachen zu können, installiert SYNCING.NET nun ein Outlook-Addin zur Erkennung von Outlook-Starts. Dadurch wird sicher gestellt, dass alle Outlook-Daten korrekt überwacht und somit korrekt synchronisiert werden können.
  • SYNCING.NET verwendet nun ein neues Installationsprogramm mit vielen Vorteilen. So sind jetzt schnelle und einfache Updates möglich (bisher musste deinstalliert und neu installiert werden) und die Kompatibilität mit Windows Vista und Windows 7 wurde verbessert. Lediglich bei einem Update von einer alten Version müssen Sie einmalig die Installationsschritte durchlaufen.
    Zudem ist die Bedienerfreundlichkeit für Neukunden gestiegen, da das .net Framework automatisch installiert wird, falls nicht bereits vorhanden.
  • Eine Vielzahl an Fehlern bei der Übertragung von Dateien (Filesharing) und Outlook-Daten wurden behoben. So wurden in speziellen Szenarien Daten nicht, oder nicht vollständig übertragen. Vielen Dank an alle Kunden für die Meldung der Fehler und die Zusammenarbeit bei der Behebung.
  • Usability: Die Dialoge zur Kontenerstellung und Netzwerkerstellung, sowie viele weitere Dialoge wurden verbessert.
  • SYNCING.NET ist jetzt digital signiert und funktioniert so besser mit Firewall-Programmen zusammen.
  • Die Geschwindigkeit der Outlook-Synchronisation wurde in Netzwerken mit vielen Teilnehmern erhöht. Durch eine Verbesserung des Protokolls ist bei vielen Teilnehmern deutlich weniger Datenaustausch für die Verarbeitung einer Änderung notwendig.

 

Version 2.6.3370.36094 (25.03.2009)
Leider mussten wir bedingt durch Probleme bei der Erstinstallation bei der Version 2.6 auf die aktuell verfügbare Version 2.5 zurückgehen. Achtung: Wenn SYNCING.NET Version 2.6 auf einem System installiert ist, muss diese Version zuerst deinstalliert werden, bevor eine ältere Version von SYNCING.NET installiert werden kann (z.B. Version 2.5 oder älter). Bei der Deinstallation empfehlen wir die SYNCING.NET Konfigurationseinstellungen beizubehalten. Kunden die bereits die Version 2.6 einsetzen und die Setup-Datei benötigen, z.B. zur Erweiterung oder Neuinstallation wenden sich bitte an unseren Support (support@syncing.net).
Version 2.5.3295.20218 (Windows XP) (08.01.2009)
Version 2.5.3295.25043 (Windows Vista) (08.01.2009)
Diese Versionen gleichen bis auf kleinere Anpassungen den Versionen vom 07.01.2009.

Fehlerkorrekturen:
  • Es wurde ein Fehler behoben, der mit dem Fehlercode "Error: System.Runtime.InteropServices.COMException (0x800403EA): The folder [folder-ID] is absent in the processed folders list" gemeldet wird. Es handelte sich um einen unkritischen Fehler, der die Funktion von SYNCING.NET nicht beeinträchtigt.
    Durch eine möglicherweise hohe Anzahl von Meldungen, kann die Arbeit am betroffenen Computer jedoch unverhältnismäßig stark behindert werden.
Version 2.5.3294.15780 (Windows XP) (07.01.2009)
Version 2.5.3294.16142 (Windows Vista) (07.01.2009)
Neue Features:
  • Wichtig für Windows-Vista-Nutzer: Für Sie bieten wir nun ein gesondertes Setup zum Download an.  In diesem sind Probleme mit der Vista-Datenausführungsverhinderung (DEP) behoben. Wir empfehlen allen Nutzern von Windows Vista, diese Version manuell zu installieren und nicht das Auto-Update zu benutzen.
  • Alle Dateien, die gerade von anderen Computern empfangen werden, oder noch zu empfangen sind, werden nun sofort als Platzhalter-Dateien angezeigt. Wird z. B. die Datei "Song.mp3" übertragen, heißt die Platzhalter-Datei "Song.mp3.syn". Sie sehen so jederzeit, welche Dateien noch zu empfangen sind.
  • Wenn Sie die automatisch festgelegte Reihenfolge des Dateiempfangs ändern wollen, klicken Sie einfach auf die Platzhalter-Datei mit der rechten Maustaste und wählen Sie "Jetzt übertragen", um die gewählte Datei sofort herunterzuladen. Andere Übertragungen werden dann unterbrochen und später automatisch fortgesetzt. Sie können auch einfach doppelt auf die Platzhalter-Datei klicken.
  • SYNCING.NET zeigt Ihnen nun an, welche Dateien und Outlook-Daten aktuell übertragen werden. Im Hauptfenster wird bei aktiver Übertragung in der unteren Leiste ein Pfeil nach oben (Upload) oder nach unten (Download) mit Angabe der Übertragungsgeschwindigkeit angezeigt. Klicken Sie auf diese untere Leiste oder im Menü "Konfiguration" auf "Übertragungsstand", um die aktuellen Übertragungen im Detail anzusehen.
  • Wir wollen SYNCING.NET ausschließlich von Ihnen, unseren Kunden, gestalten lassen. Teilen Sie uns daher Ihre Wünsche, Vorschläge, Ihr Lob und Ihre Kritik über den neuen Punkt im Menü "Hilfe" mit.
  • Das Outlook Journal kann jetzt synchronisiert werden.
Änderungen:
  • Die SYNCING.NET-Übersicht wird nun bereits durch einen einfachen Klick auf das Taskleisten-Symbol angezeigt.
Fehlerkorrekturen:
  • Der Export/Import beim Erweitern/Beitreten eines Outlook-Netzwerks kann nun ohne Probleme abgebrochen werden.
  • Es wurde ein seltener Fehler behoben, bei dem das Umbenennen eines Unterordners oder einer größeren Datei zum Abbruch der Synchronisation führte.
  • Durch einen Fehler wurde der "Store and Forward"-Speicher bisweilen nicht richtig geleert, wenn der Empfänger die gespeicherten Daten erhalten hat. Dies wurde behoben.
  • Ein gelegentlich auftretender Fehler, dass SYNCING.NET nach der Rückkehr aus dem Standby-Modus offline blieb, wurde behoben.
  • Die SYNCING.NET-Kontextmenü-Funktionen führen nun nicht mehr zum Einfrieren von Windows Explorer.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die direkte Datenübertragung nicht möglich war.
  • Die Benachrichtigungen erscheinen nun inhaltlich synchron auf den verschiedenen Computern desselben Benutzers.
  • Der Fehler, bei dem die (Unter-)Verzeichnisse eines Filesharing-Ordners nicht korrekt übertragen wurden, wurde behoben.
  • Manchmal führte das rasche Editieren einer Datei dazu, dass andere Computer diese Aktualisierung nicht erhielten. Dies wurde behoben.
Version 2.3.3215.34304 (20.10.2008)
Diese Version gleicht bis auf kleine Bugfixes der Version vom 02.10.2008.
Version 2.3.3196.26733 (2.10.2008)
Behobene Fehler:
  • Gelöschte Outlook Elemente werden nicht mehr in den Papierkorb verschoben.
  • Die „SQLite Database locked“ Fehler wurden behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, der eine sehr hohe CPU-Auslastung verursachte wenn die Internetverbindung gewechselt wurde.
  • Dateien werden während des Synchronisations-Uploads nicht mehr gesperrt.
  • Der "Einstellungen behalten"-Dialog tritt nicht mehr auf, wenn er es nicht sollte. (=> Windows Vista)
  • Die Desktop Icons und Taskbar werden nicht länger verschwinden, wenn SYNCING.NET deinstalliert wird. (=> Windows Vista)
  • Der Windows Explorer wird nicht mehr abstürzen wenn Dateien oder Ordner als „ungelesen“ markiert werden. (=> Windows Vista) 
  • Dateien werden nun weitersynchronisiert, auch wenn währenddessen die Internetverbindung gewechselt wird, ohne dass SYNCING.NET vom Server ausloggt.
  • Der „Ungelesen“ Status wird nun nicht mehr auf Dateien gesetzt die vom lokalen Teilnehmer aus geändert wurden, sondern nur noch wenn sie von einem anderen Teilnehmer aus geändert wurden.
  • Der "R6025 Pure virtual function call" Fehler wurde behoben.
  • Dateien im FAT32-Format werden nun in Bezug auf ihr Änderungsdatum korrekt behandelt.
  • Eine Blockade in der Synchronisation wurde behoben.
  •  SYNCING.NET wird nicht länger abstürzen wenn eine Datei gelöscht wird während sie als gelesen markiert wird.
  • Das Phänomen der überflüssigen Backup-Dateien wird nicht mehr auftreten.
  • Die Outlook Synchronisation wurde verbessert um Inkonsistenzen zu vermeiden

Änderungen:
  • SYNCING.NET synchronisiert nicht länger die Dateien thumbs.db und Desktop.ini.
  • SYNCING.NET synchronisiert nun Backup Dateien.

New Features:
  • SYNCING.NET zeigt ein in der Übersicht an, wenn es ungelesene Änderungen in einem FS Netzwerk gibt (vgl. Icons im Windows Explorer).
  • Separate Verbindungen für Outlooksharing und Filesharing wurden reserviert. Auf diese Weise werden kleinere Outlook-Änderungen parallel zu einer großen Datei übertragen.
  • Die Filesharing-Ordner sind nun auch über das Tray-Icon-Menü erreichbar.
  • Wenn der Anwender nun ein Netzwerk löscht, wird er gefragt, ob diese Löschung für alle seine Teilnehmer gelten soll oder nur den ausgewählten bzw. lokalen Teilnehmer.
Version 2.2.3148.33985 (14.08.2008)
Fehlerkorrekturen bezüglich Windows Mehrbenutzerfähigkeit
  • Fehler verursachte das Löschen von Einstellungen nach einem SYNCING.NET Update auf einem zweiten Windows Benutzerkonto
  • Falsche Konfigurationsdateien wurden geschrieben wenn SYNCING.NET auf einem zweiten Benutzerkonto ohne Adminrechte konfiguriert wurde.

Version 2.2.3145.42750  (12.08.2008)
  • Verbesserung von Stabilität und Geschwindigkeit der Datei-Synchronisation
  • Problem mit Umlauten im User-Namen gelöst
  • Fehler in der Verschlüsselungslogik beseitigt
  • Verbesserung von Stabilität und Geschwindigkeit der Outlook-Synchronisation.
  • Verbesserung von Stabilität und Funktionalität des Diagnostik-Dialogs.
  • Fehler beseitigt, der entstand, wenn beim Startprozess ein synchronisierter Ordner fehlte.
  • Der Anwender kann jetzt sein Passwort anfordern, wenn er es vergessen hat.
  • Verschiedene kleinere Fehler behoben.
Version 2.1.3113.13423 (10.07.2008)
  • Übersetzungs-Fehler entfernt (Portugiesisch).
  • Fehler beim Löschen lokaler PCs beseitigt.
  • Setup für Windows Vista verbessert.
  • Beseitigung weiterer kleiner Fehler.

Version 2.0.3104.26756 (01.07.2008)
  • Server-Verbindung und Stabilität verbessert.
  • Eigene Computer aus dem Netzwerk sind nun besser zu entfernen.
  • Funktionalität und Geschwindigkeit der Datei- und Outlook Synchronisation verbessert.
  • Sprachunterstützung für Spanisch und Portugiesisch verbessert.
  • Benutzerführung verbessert.
  • Kompatibilität mit Windows Vista verbessert.
  • Verbesserung der Daten-Sicherheit.
  • Funktionalität des Parameters "/Close" verbessert.
  • Beseitigung weiterer kleiner Fehler.

Version 2.0.3082.16224 (09.06.2008)
  • Benutzeroberfläche (außer Setup) unterstützt nun Portugiesisch.
  • Store and Forward Funktion kann ein- und ausgeschaltet werden.
  • Server-Verbindung und Stabilität verbessert.
  • Bandbreiten-Management verbessert.
  • Eigene Computer aus dem Netzwerk sind nun besser zu entfernen.
  • Automatische Rescan-Funktion für Outlook-Netzwerke.
  • Überprüfung des Windows Performance Counters eingeführt.
  • Einige Outlook Fehler werden abgefangen (z.B. "Speicher voll") und der Benutzer informiert.
  • Performance der Datei- und Outlook-Synchronisation verbessert.
  • Lizenz-Logik verbessert.
  • Benutzerführung verbessert.
  • Windows Vista Kompatibilität verbessert.
  • Weitere Verbesserung der Daten-Sicherheit.
  • Beseitigung weiterer kleiner Fehler.


Version 2.0.3016.19574 (04.04.2008)
  • Überwachungsproblem bei mehreren PST-Dateien behoben.
  • Probleme beim Anmelden an PST-Dateien behoben.
  • Problem mit leerer Übersichtsseite behoben.
  • FileSharing- und Konfliktlösungsfehler behoben.
  • Beseitigung weiterer kleinerer Fehler.
Version 2.0.2994.19718 (13.03.2008)
-----------------------------------------------------------
  • Problem mit stark verminderter Systemleistung beim Öffnen von Windows Explorer oder Microsoft-Office-Komponenten behoben.
  • Probleme mit Home-Lizenzen (Beitritt zum Netzwerk nicht möglich) behoben.
  • Beseitigung weiterer kleinerer Fehler.
Version 2.0.2988.16536 (07.03.2008)
-----------------------------------------------------------
  • Beseitigung von Fehlern auf der Benutzeroberfläche.
  • Beseitigung weiterer kleiner Fehler (Datenbank-Update während des Setup verbessert. Verbesserungen des Schreibzugriffs auf Dateien).
Version 2.0.2985.28639 (04.03.2008)
-----------------------------------------------------------
  • Integrierter P2P-Service (kein FolderShare oder Groove mehr nötig).
  • Synchronisieren von Datei- und Outlook-Ordnern.
  • Verbesserte Vista-Tauglichkeit.
  • Kein Outlook-Add-In mehr notwendig.
  • Vereinfachte Bedienung mit neuer Oberfläche.
Version 1.25.2741.18760 (06.07.2007)
------------------------------------------------------
  • Neue Benutzerführung beim Erstellen von und beim Beitreten zu SyncNetzwerken.
  • Verbesseungen beim Hinzufügen von Ordnern zu einem SyncNetzwerk.
  • Verbesserungen beim Entfernen von überwachten Ordnern aus einem SyncNetzwerk.
  • Beseitigung von Fehlern, die im LAN-Modus zum Löschen von SyncNetzwerken führten.
  • Zusammenführung der Log-Dateien.
  • Separates Support-Programm zum Senden von Problem-Berichten und Log-Dateien.
  • Beseitigung weiterer kleinerer Programmfehler.
Version 1.2.2648.28548 (05.04.2007)
-----------------------------------------------------
  • Wenn man beim Erstellen eines SyncNetzwerks Ordner aus verschiedenen Outlook-PST-Dateien auszuwählen versucht, erscheint jetzt der Hinweis, dass dafür auch verschieden SyncNetzwerke angelegt werden müssen.
  • Automatische Korrektur der verwendeten Pfade nach einem Upgrade auf Windows Vista.
  • Implementierung von automatischen Tests auf mehrfach angezeigte Stores (z. B. Persönliche Ordner), verwendete System-Perfomancecounter, Outlook-Profile, -PST-Dateien und -Ordner.
  • Die momentane Verfügbarkeit eines verwendeten LAN-Ordners kann jetzt über den Link "LAN-Test" auf der Detailview getestet werden.
  • Ein Update erfolgt jetzt automatisch, d. h., ohne Abfrage beim Deinstallieren.
  • Prüfung der Länge des P2P-Netzwerk-Ordner-Pfades beim Erstellen und beim Beitritt. Um noch Spielraum für Dateinamen zu haben, werden nur Ordner mit einer Pfadlänge von nicht mehr als 200 Zeichen akzeptiert.
  • Beseitigung eines Bugs, der dann auftrat, wenn im Outlook-Profile-, -Store- oder -Ordnernamen ein Apostroph (') enthalten war.
  • Beseitigung einiger kleinerer Programmfehler.
Version 1.1.2628.27855 (13.03.2007)
-----------------------------------------------------
  • Beseitigung eines Bugs, der dazu führte, dass Änderungen verloren gingen, wenn das geänderte Element anschließend sofort verschoben wurde.
Version 1.1.2623.18310 (09.03.2007)
-----------------------------------------------------
  • Die Business-Edition kann jetzt bis zu 1500 Outlook-Ordner in bis zu 50 SyncNetzwerken synchronisieren.
  • Bugs bei der Netzlaufwerk-Unterstützung beseitigt.
  • Bugs beim Dateizugriff beseitigt.

Version 1.1.2620.33500 (05.03.2007)
-----------------------------------------------------
  • Anstelle eines Peer-To-Peer-Dienstes kann für die Übertragung bzw. die Ablage der Synchronisiationsdaten jetzt auch ein Netzlaufwerk oder eine Netzwerkfreigabe verwendet werden.
  • Es ist nun möglich, ein bestehendes SyncNetzwerk um weitere (auch bereit befüllte!) Outlook-Ordner zu erweitern.
  • Optimierung der Programmoberfläche (auch für große Schriftarten bzw. 120 DPI).
  • Die Fortschrittsanzeige beim Erstellen eines SyncNetzwerks und beim Beitreten zu einem SyncNetzwerk wurde verbessert.
  • Das Löschen eines leeren überwachten Outlook-Ordners durch einen Teilnehmer führt nicht mehr zum Ausschluss des Teilnehmers aus dem SyncNetzwerk. Solche Ordner werden einfach wiederhergestellt.
  • Wenn man SyncService.exe mit dem neuen Parameter "/close" aufruft, wird SYNCING.NET for Outlook beendet (nützlich z. B. vor einem automatisierten PST-Datei-Backup).
  • Keine Fehler mehr durch nicht lesbare Dateien. Solche Dateien werden jetzt automatisch wiederhergestellt.
  • Korrektur eines Bugs, der manchmal zu doppelten Einträgen auf der Empfängerseite führte.
  • Beim Beitreten zu einem SyncNetzwerk werden in Outlook keine leeren Backup-Ordner mehr erzeugt.
  • Verbesserungen bei den Datenbank-Zugriffen.
  • Beseitigung vieler kleinerer Programmfehler.

Version 1.0.2567.35335 (16.01.2007)
-----------------------------------------------------
  • Optimierung der Outlook-Ordner-Auswahl (Verwenden Sie die rechte Maustaste, um einen Outlook-Ordner inklusive aller Unterordner auszuwählen).
  • Einführung der vollen Mehrbenutzerfähigkeit (funktioniert nur über verschiedene FolderShare-Accounts).
  • Performance-Optimierung beim Synchronisieren hinzugefügter Outlook-Elemente.
  • Beseitigung eines Bugs, durch den bei der Erstübertragung manchmal Elemente in den falschen Outlook-Ordner importiert wurden.

Version 1.0.2541.20699 RC3 (19.12.2006)
-----------------------------------------------------------
  • Bugfixes bei der Kodierung von Pfaden (Probleme mit Umlauten im Windows-Benutzernamen).
  • Änderungen am Dialog zum Verbinden oder Entfernen von Teilnehmern, die zu lange offline waren.
  • Bugfix bei der Anzeige der SyncNetzwerk-Teilnehmer in der Detailview.
  • Korrekturen beim Rollback.

Version 1.0.2530.28543 RC2 (06.12.2006)
-----------------------------------------------------------
  • Verringerung des Arbeitsspeicherbedarfs.
  • Änderungen beim Einlesen der Konfigurationsdateien.
  • Bugfixes im Setup.

Version 1.0.2524.37135 RC1 (30.11.2006)
-----------------------------------------------------------
  • Wechsel des Datenbankproviders (MS Access -> SQLite).
  • Test-Zeitraum nun 30 Tage.
  • Benutzerdaten werden nun im Anwendungsdatenordner des Benutzers abgelegt.
  • Abschalten des automatischen Starts beim Starten von Windows jetzt möglich.
  • Neue Ordnerbegrenzung: 100 Sync-Ordner in der Home Edition und 500 Sync-Ordner in der Business Edition.
  • Performance-Optimierung.
  • Diverse kleinere Bugs beseitigt.

Version 0.9.2502.23834 Beta 3 (07.11.2006)
--------------------------------------------------------------
  • Automatische Update-Funktion integriert.
  • Verbesserungen bei der Ereignisverarbeitung.
  • Das Hinzufügen von neuen leeren Ordnern zu einem bestehenden SyncNetzwerk ist nun möglich.
  • Verbesserungen bei der Installation.
  • Prüfung, ob die Ereignisüberwachung nach dem Öffnen von Outlook aktiv ist.
  • Integration der Log-Einstellungen in das Options-Menü.
  • Verbesserte Konfliktverarbeitung.
  • Anzeige von "Bitte warten..." während auf den Refresh der Oberfläche gewartet wird.
  • Diverse kleinere Bugs beseitigt.

Version 0.9.2438.23761 Beta 2 (04.09.2006)
--------------------------------------------------------------
  • Verdoppelung von Terminen (bei Termineinladungen per E-Mail) beseitigt.
  • Verbesserungen bei der Ereignisverarbeitung.
  • Options-Dialog verbessert.
  • Offene Einladungen können jetzt gelöscht werden.
  • Benutzer-Einstellungen werden beim Update nicht mehr gelöscht.
  • Beim Erstellen von SyncNetzwerken ist es nicht mehr möglich, bereits überwachte Ordner auszuwählen.
  • Diverse kleinere Bugs beseitigt.

Version 0.9.2399.22465 Beta 1 (29.07.2006)
--------------------------------------------------------------

Erste öffentliche Betaversion (Test-Zeitraum 90 Tage).

Microsoft Zertifiziert

Microsoft Certified

Neue Software-Version 5

Jetzt Upgrade auf Version 5 erwerben und die neuen Funktionen vorab nutzen. Bitte kontaktieren Sie uns unter sales@syncing.net.

Neuigkeiten

Facebook  Facebook
Twitter  Twitter
Support  Support

10 Gründe

 
1. Komplette Outlook- und Dateiensynchronisation

SYNCING.NET synchronisiert sowohl Outlookdaten (E-Mails, Kalender, Kontakte, Aufgaben), als auch Ihre Dokumente in Ihren Windowsordnern in Echtzeit.
2. Top Kundenbewertungen

Garantiert echte Kundenmeinungen: Zahlreiche Kunden und Nutzer bewerteten SYNCING.NET mit Bestnoten und sind von unserer Leistung überzeugt.
3. Mehrfach Auszeichnungen

SYNCING.NET überzeugte schon mehrfach renommierte deutsche Computer-Magazine und schnitt in unabhängigen Tests mit Bestnoten ab.
4. Einfache Installation und Bedienung

Die Benutzeroberfläche von SYNCING.NET ist selbsterklärend, so dass sich selbst IT-Neulinge schnell damit zurecht finden.
5. Bester Service

Unser kompetentes Service-Team steht per Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Wir beraten Sie gerne bei der optimalen Einrichtung der Software.
6. Keine Serverkosten

Sichere Echtzeit-Synchronisation Ihrer Outlook- und Windowsdaten – ganz ohne teuren Fileserver. Die mit einem Server verbundenen Administrationskosten können Sie sich sparen.
7. Planbare IT-Betriebskosten

Wir sorgen für maximale Transparenz Ihrer IT-Betriebskosten. Sie benötigen lediglich eine SYNCING.NET-Lizenz pro PC. Es entstehen für Sie keine Folgekosten.
8. Höchste Sicherheit

Alle Daten werden vor der Übertragung mit individuellen und geheimen Schlüsseln (256-Bit-AES) kodiert. Wir garantieren Ihnen den höchsten Sicherheitsstandard.
9. 14-Tage-Testversion

Testen Sie unsere Software – unverbindlich und kostenlos bei vollem Funktionsumfang der SYNCING.NET Business Edition
10. Unser Ziel

Wir ermöglichen Unternehmen und Arbeitsgruppen den einfachen und sicheren Austausch von Outlook- und Windowsdaten – ganz ohne die Kosten für Fileserver oder IT-Personal.